Leistungsbeurteilung

Zur Leistungsmessung zählen nicht nur schriftliche Leistungsnachweise, sondern auch Präsentationen, persönliche Mitarbeit, Plakate usw.
Die Kompetenzen werden überprüft und das Ergebnis mit Prozentstreifen in den unterschiedlichen Niveaufarben gekennzeichnet:

• (blau – grundlegendes Niveau, grün – mittleres Niveau, gelb – erweitertes Niveau)
Im Lernentwicklungsbericht, in den Modulbeschreibungen und in den Coaching-Gesprächen werden die Leistungsnachweise durch differenzierte, verbale Beurteilungen ergänzt.

Beim Wechsel in andere Schulen oder in Abschlussklassen, oder auf Wunsch der Eltern werden Noten ausgewiesen.

Die Grundlage für das sogenannte Lernentwicklungsgespräch im Halbjahr zwischen Coach – Schüler und Eltern bilden die Kompetenzraster und der allgemeine Entwicklungsbericht.

 

Entwicklungsbericht:

Im Entwicklungsbericht werden die Schlüsselqualifikationen , wie Leistungsbereitschaft, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Umgang mit Lernmaterialien usw. in einem Raster dargestellt.

Ansicht eines Entwicklungsberichtes:

Entwicklungsbericht

 

Kompetenzraster:

Im Kompetenzraster sind die Kompetenzen dargestellt, die im Bildungsplan für das jeweilige Fach und die jeweilige Stufe vorgesehen sind. So umfasst zum Beispiel das Kompetenzraster für die Orientierungsstufe diejenigen Kompetenzen, die ein Kind bis zum Ende von Klasse 6 erreichen kann.

Die Kompetenzfelder, in denen ein Leistungsnachweis abgelegt wurde, werden markiert, sodass der individuelle Lernweg des einzelnen Kindes sichtbar wird.

Ansicht eines Kompetenzrasters:

Kompetenzraster